Flammkuchen mit Schinken, Feigen und Ziegenkäse

Auf einen Flammkuchen passt so ziemlich alles, was dein Kühlschrank hergibt. Der Teig lässt sich ganz einfach selbst machen und im Handumdrehen hast du ein schnelles und noch dazu hübsches Abendessen, das sich auch als Vorspeise eignet, wenn Gäste kommen. Wir lieben ihn besonders mit feinem LANDHOF Schinken, Feigen und Ziegenkäse. Eine besondere Note erhält er, wenn man eine Handvoll Rucola dazu mischt.

Das brauchst du für 4 Portionen
Für den Teig:
200 g Mehl
125 ml Wasser
2 1/2 EL Öl
1 Prise Salz

Für den Belag:
3 – 4 reife Feigen
400 g Ziegenkäserolle
Eine Handvoll Rucola
Eine Prise Salz, weißer Pfeffer, Muskatnuss
3 – 4 Zweige Rosmarin
2 EL Crème fraîche zum Bestreichen
50 g LANDHOF Schinken

So geht’s:
Für den Teig Mehl, Wasser, Salz und Öl miteinander vermengen und so lange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. In der Zwischenzeit kannst du das Backrohr auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den Teig 20-30 Minuten kühl rasten lassen und einstweilen den Schinken ein wenig zerzupfen und die Feigen in feine Scheiben schneiden.
Nun den Teig hauchdünn ausrollen und mit der Crème fraîche bestreichen. Dann mit einer Prise Muskatnuss würzen und den Rucola über den Flammkuchen verteilen, mit dem Schinken und den Feigen belegen und den Ziegenkäse draufbröseln. Anschließend die Rosmarinzweige drauflegen und ab ins Rohr mit der Schönheit!
Den Flammkuchen nun ca. 15 Minuten backen lassen, bis der Schinken leicht knusprig und die Feigen und der Ziegenkäse ein wenig angebräunt sind.
Den Elsässer Flammkuchen warm servieren und schmecken lassen!

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.