Schinken-Paprika-Pizza

Zutaten

Für den Germteig 

½ Würfel Germ 21 g
1 TL Zucker
400 g Mehl
4 EL Olivenöl
1 TL Salz
Mehl zum Arbeiten

Für den Belag

400 g passierte Tomaten aus der Dose
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL frisch gehacktes Basilikum
2 rote Paprikaschoten
250 g Kirschtomaten
200 g LANDHOF Schinken Scheiben
2 rote Zwiebeln
350 g Mozzarella
2 Stängel Oregano 

Zubereitung

Für den Teig die Germ in eine Schüssel bröseln, mit dem Zucker und ca. 175 ml lauwarmem Wasser glattrühren. Das Mehl, Olivenöl und Salz zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. 

Den Backofen auf 220°C Unter- und Oberhitze mitsamt Backblech vorheizen. Am besten verwendest du zwei Backbleche. 

Aus dem Teig 4 Kugeln formen, auf wenig Mehl zu runden Fladen von ca. 22 cm Ø ausrollen und auf Backpapier legen. Die passierten Tomaten mit Salz, Pfeffer sowie Basilikum verrühren, abschmecken und auf die Böden streichen, dabei einen schmalen Rand freilassen.

Die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und in Streifen schneiden. Die Kirschtomaten waschen, putzen und halbieren. Den Schinken in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in dünne Spalten schneiden. Den Mozzarella würfeln. Den Oregano waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Alle vorbereiteten Zutaten auf den Pizzen verteilen, mit dem Käse und dem Oregano bestreuen und mit dem Papier vorsichtig auf die heißen Backbleche ziehen. Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen und servieren. Mahlzeit!