Kürbis-Rucola-Schinken-Flammkuchen

Zutaten

Für den Teig:
220 g Mehl
3 EL Olivenöl
1 Eigelb
1/2 TL Salz
100 ml warmes Wasser

Für den Belag:
1/4 Hokkaidokürbis
150 g Crème fraîche
4 Frühlingszwiebeln
4 Scheiben LANDHOF Schinken
100 g Rucola
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Backofen auf 200 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und auf die Seite stellen.

Für den Teil alle Zutaten gründlich miteinander verkneten, bis ein glatter Teig entsteht, anschließend ca. 30 Minuten rasten lassen. Tipp für Extra-Geschmeidigkeit: Den Teig vor dem Ruhen mit Öl einpinseln, dann lässt er sich noch leichter ausrollen. Gegen klebrige Finger hilft etwas Mehl.

Kürbis waschen, entkernen und mit einem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Teig dünn ausrollen und auf das Backblech legen. Crème fraîche auf dem Teig verstreichen und Frühlingszwiebeln darüber verteilen. Mit Kürbisstreifen belegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen.

Flammkuchen mit Schinken belegen und weitere 5 Minuten backen. Rucola waschen und auf dem Flammkuchen verteilen.

Tipp: Wenn es schnell gehen soll, kannst du auch zu fertigem Flammkuchenteig aus dem Kühlregal greifen.